Sounddesign was ist das?

Per Definition versteht man unter Sounddesign die gestalterische Tätigkeit des akustisch wahrnehmbaren in den Bereichen Sprache, Musik und Geräusche.

Der Begriff Sounddesign wurde in den letzten Jahren so weit eingegrenzt, das man den Begriff des Sound Designers von dem des Tontechnikers ,Toningenieurs und Tonmeisters abgrenzen kann. Während es sich bei der Tätigkeit des Tontechnikers und des Toningenieurs hauptsächlich um technische Tätigkeiten handelt, steht beim Sound Designer die künstlerische Tätigkeit im Vordergrund. Im Unterschied zum Tontechniker, Toningenieur und Tonmeister, die nach Vorgabe durch einen Künstler wie Musiker oder Regisseur "nur" handwerklich unterstützend das Produkt dieser Künstler ergänzen, vollzieht sich die künstlerisch gestalterische Tätigkeit des Sound Designer eigenständig und klar abgrenzbar von der anderen am Werk beteiligten Künstler.

Beispiel :
Der Tonmeister bei der Tonaufnahme eines klassischen Orchesterwerkes hat auf den gesamten akustisch wahrnehmbaren Charakter des Produktes nur einen begrenzt künstlerisch gestalterischen Einfluß, da die Vorgaben des Komponisten, des Dirigenten und der Musiker dominieren und seinen Spielraum einschränken.

Der Sound Designer einer Theaterinszenierung hat auf den gesamten akustisch wahrnehmbaren Charakter der Endproduktes einen großen Einfluß, da die Gestaltung der Elemente Geräusche und Musik durch seine Tätigkeit bestimmt wird.
( Der Sound Designer könnte z.B. zu akustischen Untermalung einer Szene das Geräusch eines Meeresrauschens und eine Musik von Mozart verwenden, er könnte aber auch das Geräusch eines Bombenangriffs und eine Tekkno Musik verwenden - er trägt die Entscheidung was dem Regisseur der Inszenierung als akustisches Angebot zur Verfügung steht. )